Investorenbau Enckestraße 4a (Berlin)

Platenbau für Reiche

Beschreibung: Dieser seltsame Bau, der sich wie auftürmende Eisschollen aus Beton erhebt, soll vermutlich Modernität und Neuorientierung verkörpern.
Von der Seite ein Plattenbau, wie zerhackt und falsch wieder zusammengewürfelt.
Von unten wirkt das Gebäude, als würde es einen erschlagen: fette Betonelemente, die wie frei in der Luft schweben, bedrohlich, unproportional, kastenhaft.Auf dem selben Grundstück spielt sich im Übrigen bereits seit einigen Jahren ein politischer Skandal ab, denn ein schöner Altbau wird vom Investor bewußt dem Verfall überlassen, um später auf den Trümmern des (derzeit noch) denkmalgeschützten Gebäudes einen neuen Investorenbau erreichten zu können.

Architektur/Materialien: Beton und Glas
Gestaltungswille: Der Gestaltungswille erscheint zufällig. Nur durch die Verhackstückelung vieler Vielecke mit anschließender zufälliger Widerzusammensetzung entsteht noch lange kein ansehnliches Haus.

  • Architekt/Bauunternehmen: ?
  • Jahr Fertigstellung: geschätzt 2012
  • Index der Tristheit: 08 von 10
Share

Kommentar hinterlassen zu "Investorenbau Enckestraße 4a (Berlin)"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*